Browser Cache leeren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Browser Cache leeren

Vermutlich haben Sie den Weg hier her gefunden, weil Sie sich über den Browser Cache informieren möchten, bzw. Hilfe benötigen diesen in Ihrem Browser zu leeren.

Was ist der Browser Cache

Beantworten wir zunächst mal die Frage was denn der Browser Cache ist und wozu dieser gut ist. Jeder Browser verfügt über diesen Cache, welcher standardmäßig aktiviert ist. Besucht man nun eine Website, werden die Inhalte im Browser zwischengespeichert. Dies ist an sich kein schlechter Grundgedanke, denn ruft man die Website erneut auf, dann wird diese direkt aus dem Cache geladen. Dies führt dazu, dass die Ladezeit deutlich reduziert wird, sodass ein schnelleres Surfen ermöglicht wird.

Dies hat jedoch auch zum Nachteil, dass wenn es einen Refresh gegeben hat, also neue Inhalte hinterlegt worden oder sich die DNS (Domain Name Settings) geändert haben, dass dann noch die alten Inhalte ausgegeben werden und eben nicht die neuen.

Deswegen sollte man hin und wieder den Cache leeren, vor allem dann, wenn man die Beobachtung macht.

Angenommen Sie haben Ihre Domain auf eine externe URL weitergeleitet und schalten die anschließend auf Ihr Hosting auf. Dann kann es sein, dass Ihre Website dennoch weitergeleitet wird, zumindest über Ihren Browser, weil dieser die alten Inhalte im Cache liegen hat. Leeren Sie anschließend den Browser-Cache, sodass auch über Ihren Browser Sie den Weg zu Ihrem Webspace finden.

In den folgenden Schritten gibt es eine Anleitung zu den gängigen Browsern, um bei diesen den Cache zu leeren.


Cache leeren in Firefox

  1. Klicken Sie rechts oben auf die drei horizontalen Linien. Diese finden Sie auf der gleichen Höhe wie die Adressleiste.
  2. Klicken Sie nun auf das Zahnrad Einstellungen.
  3. Es öffnet sich ein neuer Tab. klicken Sie links im Menü auf Erweitert.
  4. Im Haupt-Frame dann bitte auf die Registerkarte Netzwerk.
  5. Nun haben Sie die Möglichkeit auf den Jetzt leeren zu klicken, um den Browser Cache zu leeren.

Firefox ermöglicht es auch den automatischen Cache zu deaktivieren.


Cache leeren in Google Chrome

  1. Klicken Sie rechts auf die drei horizontalen Punkte. Diese befinden sich ganz rechts in der Höhe der Adresszeile.
  2. Im Menü klicken Sie dann bitte auf Einstellungen.
  3. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.
  4. Unter Datenschutz, klicken Sie auf Browserdaten löschen.
  5. Wenn Sie alle anderen Daten nicht löschen möchten, so aktivieren Sie lediglich Bilder und Dateien im Cache und klicken anschließend auf Browserdaten löschen.

Cache leeren im Internet Explorer

  1. Klicken Sie auf Ansicht – Internetoptionen.
  2. Anschließend bitte auf Temporäre Internetdateien.
  3. Hier klicken Sie bitte auf Dateien löschen.
  4. Sie haben nun die Möglichkeit die Website-Dateien zu löschen. Aktivieren Sie bitte Temporäre Internet- und Websitedateien.

Cache leeren im Safari Browser

  1. Starten Sie Ihren Mac und öffnen Sie Safari, klicken Sie dann bitte oben im Menü auf Safari.
  2. Anschließend klicken Sie bitte auf Einstellungen.
  3. Im Anschluss öffnet sich ein Fenster, hier klicken Sie bitte auf Erweitert.
  4. Aktivieren Sie nun das Menü Entwickler.
  5. Anschließend klicken im Menü den Menüpunkt Entwickler, nun haben Sie die Möglichkeit im Drop-Down-Menü den Punkt Cache-Speicher leeren zu klicken.

Cache leeren im Opera Browser

  1. Klicken Sie bitte oben links auf den Menüpunkt Opera, welcher sich oberhalb links von der Adressleiste befindet.
  2. Anschließend gehen Sie im Drop-Down-Menü auf den Punkt Einstellungen.
  3. Im Frame welches sich öffnet, klicken Sie links im Menü auf Datenschutz & Sicherheit.
  4. Nun klicken Sie Hauptfenster auf den Button Browserdaten löschen.
  5. Nun haben Sie die Möglichkeit den Haken bei Bilder und Dateien im Cache zu machen.
  6. Zum Schluss drücken Sie den Button Browserdaten löschen. Fertig!

Im Normalfall sollte jetzt der neue Inhalt der Website geladen werden. Wenn dem nicht so ist, dann kann es sich noch um DNS-Caching oder um den Telekommunikationsprovider-Cache handelt. Darauf hat man jedoch selbst keinen Einfluss, hier gilt es Geduld zu haben. Möglicherweise hilft es auch den Router neu zu starten und sich neu zu verbinden. Was das DNS-Caching betrifft, so kann es je nach DNS-Eintrag bis zu 24 Stunden dauern, unter Umständen und in ganz selten Fällen auch mal bis zu 72 Stunden.

Dazu an anderer Stelle später mehr…

Share this post

Kommentare:

*