Zenmate Alternative
2.5

Zenmate Alternative

Vorteile
  • Sehr einfache Bedienung, daher ideal für unerfahrene Einsteiger
  • Vielzahl an unterstützten Betriebssystemen
  • Rund 1.500 Server in 37 Ländern
  • P2P-/Torrent-Unterstützung
Nachteile
  • Standort in Berlin, daher unattraktiv für Sicherheitsbefürworter
  • speichert Logs und gibt diese ggf. an Behörden weiter
  • Preis-Leistungs-Verhältnis kann nicht überzeugen
  • Stark abgespeckte Mobilversion

ZenMate ist ein VPN-Dienst aus Deutschland, der seinen Nutzern anonyme Ausflüge ins World Wide Web ermöglicht. Wer jedoch wirklich sicher im Netz surfen möchte, verwendet wohl nicht unbedingt einen VPN aus Deutschland, dessen Betreiber deutschen Gesetzen für Überwachungsmaßnahmen der zuständigen Behörden unterliegen. Doch keine Sorge: Wir haben drei tolle ZenMate Alternativen für Sie ausfindig gemacht, bei denen es dieses Problem definitiv nicht gibt.

Infos über ZenMate

ZenMate ist ein deutscher VPN-Dienst, der hierzulande dennoch nicht ganz so verbreitet wie zahlreiche Mitbewerber ist. Dass sich das im Jahr 2012 in Berlin gegründete StartUp-Unternehmen auch nach fast einem Jahrzehnt nicht gegen konkurrierende VPN-Dienste wie CyberGhost durchsetzen konnte, liegt allerdings nicht nur an der Tatsache, dass ein Firmenstandort auf deutschem Boden nicht unbedingt die beste Ausgangslage für einen VPN-Anbieter ist. Zahlreiche unabhängige Testberichte aus jüngster Vergangenheit ergaben nämlich auch, dass ZenMate in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit durchaus überzeugen kann – man seinen zahlenden Kunden aber darüber hinaus nur wenig weitere Premium-Funktionen spendiert, die den monatlichen Abopreis rechtfertigen würden.

Wer jedoch auf der Suche nach einem absolut sicheren VPN-Dienst ohne jegliche “Hintertürchen” ist, wird von ZenMate ohnehin schnell Abstand nehmen, denn ein Firmenstandort in Berlin ist für ein Unternehmen, welches mit absoluter Sicherheit für seine Kunden wirbt, denkbar unattraktiv. Schließlich ist Deutschland Teil der Überwachungsallianz “14 Eyes” – einem Geheimdienstverbund, zu dem auch andere Länder wie Frankreich, Großbritannien und die USA gehören. Zudem erwähnt ZenMate in seinen Geschäftsbedingungen sogar die “Weitergabe von Daten nach eigenem Ermessen” sowie “bei zivilrechtlichen Auskunftsersuchen” (beispielsweise Abmahnungen). Echte User-Sicherheit sieht anders aus.

Die besten Alternativen

PureVPN

PureVPN wirbt zwar damit, der “Beste deutsche VPN-Anbieter” zu sein, und erweckt somit den Anschein, dass man es mit der Sicherheit des Users ebenfalls nicht so ernst nimmt. Tatsächlich befindet sich der Firmenhauptsitz von PureVPN jedoch nicht in Deutschland, sondern im fernen Hongkong – wodurch man seinen Nutzern auch eine No-Logs-Richtlinie garantieren kann. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen über 2.000 leistungsstarke Server in unterschiedlichen Ländern weltweit, durch die eine beeindruckende Geschwindigkeit beim Surfen garantiert ist. Hinzu gesellen sich zahlreiche Premium-Features wie ein praktischer Kill Switch, Split-Tunneling, sicheres WLAN, ein Premium-Support rund um die Uhr und eine gleichzeitige Nutzung auf bis zu 10 Geräten.

NordVPN

Auch der Name von NordVPN erweckt den Eindruck, dass man es hier mit einem deutschen VPN-Dienst zu tun hat, doch der Firmensitz befindet sich stattdessen in Panama – sodass auch hier keinerlei persönliche Daten oder IP-Adressen gespeichert werden. NordVPN besitzt über 5.300 leistungsstarke Server in über 60 Ländern und überzeugt nicht nur durch eine hervorragende Sicherheit, sondern auch durch eine beachtliche Surfgeschwindigkeit, die der von ZenMate deutlich überlegen ist. Hinzu gesellen sich viele praktische Funktionseigenschaften wie eine Verschlüsselung nach Militärstandards, ein Kill Switch, Doppel-VPN, Onion Over VPN und ein CyberSec-Feature zur automatischen Blockade von gefährlichen Webseiten.

CyberGhost

CyberGhost gehört zu den wohl bekanntesten VPN-Anbietern und verzeichnet weltweit mehr als 30 Millionen Nutzer. Im relativ humanen Monatspreis sind neben einer No-Logs-Richtlinie unter anderem eine unbegrenzte Bandbreite, unbegrenzter Traffic, ein DNS-Leak-Schutz und eine Unterstützung für bis zu 7 Geräte enthalten.
Auch die Anzahl der hauseigenen Server ist mit über 3.500 Geräten in knapp 60 Ländern mehr als beachtlich – und wer mit den erbrachten Leistungen nicht voll zufrieden ist, profitiert durch eine 45-Tage-Geld-Zurück-Garantie.

Fazit:

Leider können wir Ihnen einen VPN-Dienst, der seinen Firmenhauptsitz in Deutschland unterhält, nicht ans Herz legen, da gerade in Deutschland sehr strenge Gesetze bezüglich der Weitergabe von persönlichen Daten im Falle einer Abmahnung o.ä. gelten. Unsere drei aufgelisteten ZenMate Alternativen sind da schon deutlich empfehlenswerter, denn alle drei Anbieter punkten durch eine No-Logs-Richtlinie, durch die Ihre persönlichen Daten auch garantiert nicht in falsche Hände gelangen.

2.0
Webseite & Design
3.0
User-Experience
2.0
Offer
3.0
Customer Support
2.5 Overall Rating