Eine Seo Marketingstrategie im erfordert Grundsatzentscheidungen: Mittel bis langfristigen Verhaltensplan, Zielsetzung, Festlegung der Zielgruppen, festlegen der Werbemaßnahmen und vieles mehr. Weil durch diese ganzen Grundsatzentscheidungen: Zeit, Budget, Konkurrenz und Marktbezogenefaktoren angesprochen werden, hat man die Möglichkeit zur strategischen Konzeption Suchmaschinen Marketing. Gerade wenn man auf WordPress setzt, ist SEO und SEM extrem wichtig.

Die SEO Marketingsziele, die mit OnlineMarketingPlanung erreicht werden sollen, können je nach Planung sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise für Markenwebsites wird oftmals eine hohe Sichtbarkeit angestrebten, um Offline-Planungen zu unterstützen. Hier dient die Internetwerbung für Onlineshops, hauptsächlich der Erhöhung der Umsatzzahlen oder Transaktionzahlen. An diesen zwei Beispielen kann man sehen, dass die Ziele dieses Marketing immer im Zusammenhang mit der Funktion stehen, die das Webangebot für Unternehmen erfüllt. Das WWW bietet unterschiedliche Tätigkeiten, es können unterschiedliche Produktinformationen dargestellt werden, Angebote können individueller von Unternehmen eingestellt werden, der Support und Hotline, Kunden können ihre Bestellung auslösen, die Produkte können aus dem WWW bezogen und bezahlt werden, und viele private Internet Services können erstellt werden. Wer in diesem kurz erläuterten Tätigkeiten bis zu erkennen dass das WWW eine hohe Funktion einer Webseite hat.

Welche Funktion haben Internetseiten?

Sie sind ein Informationsmedium: Hier gehen die Webseite zur Darstellung des Unternehmens für seine Produkte oder Dienstleistungen. Sie sind Leistungsunterstützung: Hier kann das Unternehmen mit ihren Kunden rund um die Uhr Kontakt halten, denn durch die E-Mail Support ist den Unternehmen eine große Kontaktmöglichkeit entstanden. Eine weitere Funktion ist die Leistungserstellung der Webseite, es ist für das Unternehmen ein weiterer E-Commerce. Also stellen wir fest das Webseiten für Unternehmen unterschiedliche Ziele erreichen können. Wenn Unternehmen einen höheren Bekanntheitsgrad anstreben, können sie ihre Markenprodukte bekannt machen. Doch für den Kunden hat es auch zusätzlichen Nutzen denn erkannte ich unabhängig von Zeit und Ort eine genaue Produktinformationen holen.

Hier ein paar Ziele des Suchmaschinenmarketing:

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades
  • Erhöhung des Traffics (ist wichtig bei Kundengewinnung und Kundenbindung)
  • naher Kundenkontakt (für den Kunden qualitativ und quantitativ “Dasein”)

Es gibt viele weitere Ziele die Unternehmen in ihren Marketingstrategien festlegen. Es kommt immer auf jeweilige Ziele an, nachdem streben Unternehmen, ihre Durchführung auf ihrer Website an. Deshalb ist es immer wichtig, dass sich Unternehmen einen Marketingplan unterziehen. Diese muss regelmäßig kontrolliert und überarbeitet werden. Dazu gehört auch eine Klardefinierte Zielformulierung, damit bei der Durchführung keinerlei Fehler unterlaufen. Es gibt drei Typen einer Webseite, die statische, die interaktive und die E-Commerce Website. Je nach Zielformulierung muss die Webseite nach ihren Typen erstellt werden.

Welchen Eintrag in Suchmaschinen, wähle ich bezahlt oder unbezahlt?

Natürlich ist ein Eintrag in Verzeichnisse oder Portale, nicht unbedingt ein Marketinginstrument, hat aber dennoch zwei Vorteile zur Unterstützung für ein wirksames Marketinginstrument. Zum einen kann ein Eintrag in ein Verzeichnis zur Erhöhung des Traffic auf der Homepage führen, zum anderen kann die Verlegung von einem hochwertigen Verzeichnis zu Erhöhung der Rank Position in denen SERPs von verschiedenen Suchmaschinen führen, wenn die entsprechende Suchmaschine die Linkpopularität in die Bewertung der Relevanz mit einbezieht. Verzeichnisse werden zu 21,5 % der Internetnutzer als Ausgangspunkt zur Informationsgewinnung genommen. Verzeichnisse sind von ihrem Aufbau sehr leicht, sie haben ihre Themengebiete strukturiert und stellen daher eine einfachere Informationsquelle dar. Deshalb sollte der Eintrag in Verzeichnissen niemals unterschätzt werden. Überlege dir dreimal wie und wo du dich in einem Verzeichnis ein schreibst.

Es gibt viele qualitativ hochwertige Verzeichnisse, die allgemeinen Verzeichnisse wie das Yahoo! oder Google, oder auch auf ganz bestimmte Themen reduziert wie das Branchenverzeichnis der gelben Seiten. Bei vielen Verzeichnissen muss man Aufnahmegebühren für Webseiten bezahlen und Beträge bezahlen. Es gibt verschiedene Meinungen ob ein bezahlter Eintrag in Verzeichnissen, den Erfolg hat die man sich damit verspricht. So sollte man aus wirtschaftlichen Gründen darauf verzichten, falls der Eintrag zu Erhöhung der Link Popularität genutzt werden sollte, der Page Rank der Seite aber für den hohen Preis sehr gering ist. Interessant wäre der Eintrag nur, ob in ein bekanntes oder weniger bekanntes Verzeichnis, wenn die Zielgruppe auf den jeweiligen Eintrag klickt. Um diese Information zu bekommen ist eine Zielgruppenanalyse und Zielgruppenbefragung von hoher Bedeutung. Wenn diese Informationen ausgewertet und gespeichert sind, kann man sein Unternehmen in das richtige Verzeichnis, in die richtigen Kategorien und an der richtigen Stelle positionieren. Daraus resultieren kann die Erhöhung der Link Popularität erfolgreich sein.

Natürlich kann man sich nicht nur in Verzeichnissen eintragen lassen, sondern auch in Web-Katalogen. Der Aufwand zur Eintragung in den Katalogen ist sehr gering. Für nähere Informationen schaut bitte bei Grundlagen und Nutzerstrukturen. Fazit ist, man muss nicht immer sehr viel Geld bezahlen um einen Eintrag zu erhalten. Doch eins sollte man sich genau überlegen, wo und wie lege ich meine Webseite genau in Verzeichnissen an.

SEM – Search Enginge Marketing (z.B. Adwords)

Bei der Suchmaschinenoptimierung, ist die technische und inhaltliche Anpassung an der Webseite wichtig. Bei dem SEM beschäftigt man sich mit dem gezielten Einsatz von bezahlten Einträgen in Suchmaschinen. Diese Einträge findet man vor allem in Form von Textanzeigen. Man kann sie auch Paid Placement oder Sponsored Links nennen. Die bezahlten Platzierungen bezeichnet man als Keyword-Advertising. Meist findet man sie in Form einer kurzen Textanzeige, die derzeit größten Anbietern sind Google mit einem AdWord Programm, Yahoo! mit Search Marketing Programm und MIVA. In den jeweiligen Programmen geht der werbende seine für sich relevanten Keywords für seinen online Angebot aus, formuliert einen Titel, einen kurzen Beschreibungstext sowie die durch einen Klick auf die Anzeige zum entsprechenden Link und legt ein entsprechendes Auktionsangebot für den Klickpreis fest. Natürlich stellt die Höhe des Klickpreises die Positionierung der eingestellten Anzeige in der Suchmaschine fest.

Die meisten Suchmaschinen arbeiten mit der Abrechnung pro Klick dies wird auch PPC-Anzeigen genannt. Trotz aller Geheimhaltung von Suchmaschinenbetreibern für die Optimierung ihrer Anzeigenkampagnen werden kleine Hinweise und Verbesserungsvorschläge für die bessere Qualität der Positionierung ihrer Anzeige gegeben. Man kann bei Google Premium Plätze erhalten, wobei man bei einem gefundenen Keyword, das der Kunde eingegeben hat, an oberster Stelle mit farbigem Hintergrund dargestellt wird. Dadurch bekommt der Kunde den Anreiz, auf eben gerade diese Seite zu klicken.

Ziel von SEM ist es Unternehmen zu unterstützen bei ihren Zielen schnellstmögliche Ergebnisse zu erreichen. Denn durch diese Werbung ist eine kurzfristige Verkaufsförderungsmaßnahme für die Unternehmen möglich. Dies ist im Beispiel sehr wichtig für Produkt-Einführung-Kampagnen, welche die Unternehmen auch gerne bezahlen, denn im Verhältnis zur klassischen Werbung (TV und Radiowerbung) ist die SEM weniger kostspielig.

Wenn man zum Beispiel einen TV Spot dreht, benötigt das mindestens zwei Wochen Drehzeit, eine Woche Bearbeitungszeit, und Zusätzlichzeit ist die Werbung im TV gesendet wird. Dahin gegen ist SEM mit viel weniger Aufwand verbunden und benötigt viel weniger Arbeitszeit. Doch das allerwichtigste des dass man hier genau seine Zielgruppen ansprechen kann, was man mit der Werbung im TV leider nie genau sagen kann. Auch interessante Themen zum bezahlten Eintrag sind Affiliate-Programme, doch dieses Thema ist so umfangreich das man damit eine ganze Webseite besetzt.

Suchmaschinen als Marketinginstrument

Suchmaschinen Marketing ist die gezielte Positionierung, einer Webseite und deren Inhalte, in dem Suchmaschinenergebnissen sehr hoch zu bekommen. Dieses Marketinginstrument ist für viele Unternehmen, eines der wichtigsten Instrumente geworfen.

Das Konzept des SEO (Search Engine Optimization) beinhaltet alle Maßnahmen, die zur Einhaltung aller Relevanzkriterien von Suchmaschinen Ziel, eine möglichst hohe Positionierung der Webseite, in den Suchergebnissen. Damit hat die Suchmaschinenoptimierung die Regeln zur Konzeption und Realisation aufgestellt, zur Realisierung von der persönlichen Webseite. Wenn man sich an die Kriterien der Suchmaschinen orientiert, kann man seine Website dadurch perfekt positionieren.
Um in Suchmaschinen zu inserieren muss die verwendete Webseitetechnik beachtet werden, und auch die Aufbereitung der Inhalte. Bei der klassischen Werbung, wie zum Beispiel TV- oder Radiowerbung ist es nicht zu verhindern auch andere Zielgruppen, wie gedacht zu erreichen. Im Suchmaschinenmarketing ist dies anders, hier können die Unternehmen speziell auf ihre Zielgruppe, ihre Webseite interessieren. Es gibt zwei verschiedene Arten wie man seine Webseite durch bezahlte Sucheinträge inserieren kann. Zum ersten gehört Paid Placements, dieses entsteht durch die so genannte Keywords-Advertising, deshalb wird das Paid Placements auch Keyword Anzeige genannt. Bei der Keyword Anzeige bietet der Werbende in einem Auktionsverfahren auf bestimmte Suchbegriffe. Die Keyword Anzeige wird bei gefundenen Suchbegriffen eines Nutzers im Bereich der Paid Listing auf den Suchergebnisseiten eingeblendet. Dies kann man auch in einer Form von Banner Werbung sehen, die in Suchdiensten bei Keyword eingeblendet wird. Zum zweiten gehört das Pais Inclusions, hier hingegen zahlt der Werbende für die Aufnahme der Website in den Index einer Suchmaschine.
Das Suchmaschinenmarketing ist natürlich von den Kosten für die Neukundengewinnung sehr gering. Wenn man sich überlegt das Suchmaschinenmarketing zwischen 7 bis 10 € kostet, ein Mailmarketing zwischen 15 bis 25 € oder eine Messe zwischen 50 bis 5000 €, ist die Entscheidung für Unternehmen sehr einfach. In Suchmaschinen Marketing hat man wenig Aufwand, gegenüber dem was man bekommt. Da bei vielen Unternehmen das Budget sowieso immer kurz gehalten wird, kommt das Suchmaschinen für viele Unternehmen wie gerufen. Es steckt also ein hohes Potenzial in den Suchmaschinen Marketing, ohne das Budget schwer zu belasten.

Wenn Sie also vorhaben mit Suchmaschinenmarketing ihrer Website bekannt zu machen, sind vier Schritte am wichtigsten die der Marketingskreislauf durchfließt. Das wichtigste ist immer die Zielsetzung, ohne Ziele, keine Kunden. Wenn die Ziele feststehen, müssen sie eine strategische Entscheidung treffen in: welche Suchmaschine inserieren sie, welche Keyword zu verwende ich oder welche Optimierungsfaktoren stehen mir zur Verfügung. Sind diese Produkte alle festgelegt, kommt es zur Durchführung. In der Durchführung werden Ziele und die strategischen Entscheidungen zusammengefasst. Wie das Wort Durchführung schon sagt ist nun die Praxis an der Reihe. Ihrer Website wird in den Suchmaschinen bekannt gemacht. Doch das allerwichtigste ist der vierte Schritt, wenn meine Webseite online ist. Muss ich ein Webcontrolling durchführen: sind meine Keyword noch aktuell, wo stehe ich in den Suchmaschinen, wie viele Kosten habe ich verursacht, kann ich noch irgendetwas besser machen wie jetzt. Stellt man irgendwelche Verbesserungsvorschläge fest, werden sie nun geändert und der Kreislauf beginnt von vorn. Suchmaschinenmarketing besteht somit nicht nur aus der operativen Durchführung von Suchmaschinenoptimierung oder Werbung in Suchmaschinen, sondern erfordert zwingend eine umfangreiche Auswertungen und Optimierung der Maßnahmen bereits während der Kampagnenlaufzeit.

SEO oder SEM? Was ist wertvoller?
5 (100%) 1 vote[s]