Pinguin Update entkommen 2

Pinguin Update entkommen

Die meisten, die sich mit Webseiten auf professioneller Basis beschĂ€ftigen, somit auch mit der Suchmaschinenoptimierung, werden vom Penguin Update gehört haben, einige hat es erwischt, andere nicht. FĂŒr die, die nicht wissen was das Penguin Update war/ist, hier eine kurze ErlĂ€uterung.

Was ist das Penguin Update

Pinguin Update entkommen

Das Penguin Update ist ein Update von Google, das gegen Webspam vorgeht. Es gab eine Zeit, in der man mit leichten und einfachen Mitteln seine Platzierung im Google Ranking positiv beeinflussen konnte. Man baute Backlinks auf, man tauschte Links, man kaufte Links, man trug seine Webseite in Webkatalogen und Bookmark-Services ein. Genau dagegen ist Google mit dem Penguin vorgegangen. Das Penguin ist also ein Algorithmus, um diese Art von Spam zu filtern, aufzuspĂŒren und lahm zu legen.

Auch ich habe einige Webseiten, die dem Penguin 1.0 zum Opfer gefallen sind. Ausreden suche ich schon lÀngst keine mehr, lange genug habe ich geheult wie ungerecht doch alles ist, weil ich damit viel Geld verloren habe. Und auch wenn ich naiv Tipps und RatschlÀgen aus der SEO Branche gefolgt bin, also Links so viele wie möglich aufzubauen, ist es doch meine eigene Schuld, insofern man von Schuld reden kann, denn zur damaligen Zeit war mir nicht bewusst, dass ich etwas unrechtes tue, ich dachte ich mache all das, was die anderen auch machen.

Vermutlich habe ich es auch, habe mich dabei eben nur dumm angestellt.

Wie dem auch sei, den Fehler habe ich gemacht und nun versuche ich den Fehler zu korrigieren, wenn es denn ĂŒberhaupt noch machbar ist.

Dem Penguin entkommen

Ich werde den Versuch machen eine vom Penguin geschĂ€digte Webseite zu bereinigen, in der Hoffnung, dass diese sich wieder erholt und möchte das hier dokumentieren. Es handelt sich um www.alanya.eu, einer kleinen Webseite, die sich mit dem tĂŒrkischen Touristenort Alanya beschĂ€ftigt. Die Domain habe ich im August 2011 gekauft. Ende 2011 habe ich dann angefangen die Domain zu projektieren, es sollte ein Info-Projekt werden, mit dem ich ein paar Nebeneinnahmen erwirtschaften wollte. Nun zu meinem Fehler:
Ich wollte relativ schnell und relativ radikal im Ranking steigen, somit habe ich die Domain in sÀmtliche Webkataloge eingetragen. Das allein ist noch nicht schÀdlich, auch wenn es schwache Links sind, aber wenn man immer wieder harte Ankertexte verwendet, so wie ich, dann bricht es einem schnell das Genick:

Ankertexte
Clicke aufs Bild um zu vergrĂ¶ĂŸern

Dies ist nur ein kleiner Auszug, aber wie man auf den ersten Blick erkennt ist viel mit dem Keyword “Alanya” verlinkt, hĂ€ufig nur dieses Keyword, dann auch mal kombiniert “SehenswĂŒrdigkeiten Alanya”, “Alanya Urlaub”, “Alanya – TĂŒrkische Riviera”, etc. und natĂŒrlich alles auf die Startseite.

Ich dachte also damals, wenn ich so verlinke, dann erreiche ich mit diesen Keywords eine Top-Platzierung in Google. So hĂ€tte es auch theoretisch klappen können, doch bevor die Seite anfing zu ranken, hat auch schon der Penguin zugeschlagen, dabei hatte die Seite mit dem Key “Alanya” schon auf Platz 7 gerankt, wenn ich das recht in Erinnerung habe. Laut dem Sichtbarkeitsindex von Sistrix hat die Domain 82% an ihrer Sichtbarkeit verloren, bis heute hat sich die Domain nicht erholt, das Linkziel zur Startseite bleibt bis heute in den Top 100 auf Google verschollen.

Hierbei muss ich aber erwÀhnen, dass ich bis heute nichts unternommen habe, um dem Penguin zu entkommen, damit möchte ich aber jetzt anfangen. Wie zu Beginn erwÀhnt, einige meiner Projekte hat es erwischt, aber bei Alanya.eu hÀlt sich die Arbeit in Grenzen die Linkstruktur zu sÀubern und die Backlinks zu löschen.

Erste Schritte, um sich vom Penguin zu lösen

Alleine mit dem Löschen von den Links ist es nicht getan, ich werde der Webseite einen Relaunch unterziehen und neuen Content mit einfließen lassen. Zumal die Domain auch vom Page Layout Algorithm Update #2 im Oktober 2012 eine ĂŒbergebraten bekommen hat. Hierbei handelt es sich um ein Update, das Webseiten mit wenig Inhalt und viel Werbung “bestrafen” soll. Viel Werbung war nicht vorhanden, lediglich ein Affiliate-Banner Above The Fold. Seitdem habe ich Werbung bis auf einen Banner entfernt, mit dem Relaunch werde ich auch das verbessern.

  1. Ich werde nun also die Betreiber der Webkataloge und der Webseiten anschreiben, auf denen alanya.eu verlinkt ist und darum bitten die Verlinkung rauszunehmen. Es gibt den ein oder anderen guten Link in Artikeln, dort versuche ich den Anker Àndern zu lassen.
  2. Sobald dies geschehen ist, bekommt die Webseite ein neues Design. Derzeit mit WordPress (dank https://www.webmastertipps.org/wordpress-agentur/) realisiert, tut es auch eine Seite in HTML5, denke ich.
  3. Danach dann gilt es abzuwarten, es kann Wochen, es kann Monate dauern, es kann natĂŒrlich auch sein, dass die Domain sich nicht wieder erholt, doch davon gehe ich jetzt erst mal nicht aus. Ziel ist es in der Zeit natĂŒrliche Links zu erhalten oder eine natĂŒrliche Linkstruktur aufzubauen.

Das Ergebnis werde ich dann hier auf webmastertipps.org mitteilen und sollte dies positiv ausfallen, werde ich auch versuchen die anderen Penguin-Seiten zu bereinigen.

Ich habe einen Fehler gemacht und ich hoffe jetzt diesen wieder ausbĂŒgeln zu können, dabei hoffe ich natĂŒrlich auch, dass Google das erkennt und der Domain nochmal eine Chance gibt. Bis dahin!

P.S. Lasst die Finger von spammigen Webkatalogen und von Softwares, die es ermöglichen mit wenig Klicks Webseiten in sÀmtliche Webkataloge einzutragen. Der Schuss geht nach hinten los, es lohnt sich nicht!