Erfahrungen mit United Domains

united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.
United Domains besuchen

Wer sich schon mal mit der Suche nach freien Domains beschäftigt hat, der ist vielleicht auf den Anbieter United Domains aufmerksam geworden. Seit 2000 ist UD auf dem Markt und ist zu einem der größten Domain Provider auf dem deutschen Markt geworden, mehr als 250.000 Kunden sollen diesen Provider nutzen, darunter große Firmen wie Lufthansa, LTU, Siemens und viele weitere. Dazu ist United Domains in Deutschland die Anlaufstelle für die neuen Domainendungen, hier können nTLD kostenlos und unverbindlich bestellt werden.

Pro und Contra United Domains

Doch was spricht für United Domains? Ich persönlich nutze gerne die Schnellsuche, um nach freien Domains zu suchen. Die Suche ist in der Tat schnell und zeigt die Top 10 TLD an, desweiteren hat man die Möglichkeiten nach den Top 20 und nach europäischen Domains zu suchen. Einfach den gewünschten Suchbegriff eingeben und schon zeigt es alle Domainendungen an, ob frei oder belegt. Desweiteren lassen sich noch andere Kategorien einschränken, so kann man auch nach weltweiten Endungen gleichzeitig suchen und bekommt die Ergebnisse relativ rasch angezeigt.

Desweiteren hat UD immer mal wieder Aktionen, oft sind es Endungen wie die heimische DE, die man für 5,00 € bekommt, allerdings nur fürs erste Jahr. In den Folgejahren ist dann pro Jahr 19,00 € fällig. Bis vor wenigen Jahren gab es sogar 1,00 € Aktionen, diese haben sich anscheinend nicht für den Registrar gelohnt, da viele Kunden registriert haben und später mit ihren Domains umgezogen sind. Denn die Idee dieser Aktionen ist es in den Folgejahren zu verdienen.

19,00 € für eine dotDE ist überschaubar, dennoch nicht günstig , auch die CNOBI Domains kosten durch die Bank weg 19,00 € für ein Jahr, das geht bei anderen Registraren deutlich günstiger. Die EU kostet sogar 29,00 €, die AT 49,00 €, die CH sogar 99,00 €.

United-Domains stellt allerdings ein kostenloses E-Mail-Paket zur Verfügung, somit wird das Angebot wieder für kleinere Kunden interessant. Des weiteren sind folgende Vorteile zu erwähnen:

    – kostenloses E-Mail-Paket mit einer E-Mail-Adresse und 500 MB Speicherplatz
    – offene DNS-Verwaltung (Sie können extern hosten)
    – Anycast DNS (httpss://de.wikipedia.org/wiki/Anycast)
    – deutsche Standorte
    – deutscher Datenschutz
    – transparente Preise
    – E-Mail-Weiterleitungen unbegrenzt und kostenlos
    – Subdomains unbegrenzt und kostenlos
    – deutscher Support per E-Mail und Telefon (Ortsvorwahl)

Dabei ist der Support positiv zu erwähnen, hier arbeiten freundliche Kundenberater, die professionell und kompetent helfen.

Weitere Kundenmeinungen unter folgendem Link:
httpss://de.trustpilot.com/review/www.united-domains.de

United Domains ist sicherlich kein günstiger Registrar, aber eben auch ein Premium Anbieter, der hält was er verspricht. Webspace stellt UD auch, aber auch hier ist das Preis-Leistungsverhältnis nicht günstig, aber noch im Rahmen, wenn man keinen großen Speicherplatz benötigt.

Fazit: Für Aktionen kann man UD gerne nutzen, aber nicht für die Masse an Domains, da ist man bei anderen Registraren besser dran. Kleine und private Endkunden sind bei united-domains.de bestens aufgehoben. Für große Kunden stellt United Domains die Großkundenbetreuung, bei der man in der Masse an Domains auch günstigere Angebote erhalten kann.

Erfahrungen mit United Domains
Rate this post

Share this post

Kommentare:

*